Creature

   Hartwigs Nackenhaare stellten sich auf. Fast wäre er vor Schreck in den Knien eingeknickt, der Türschlüssel rutschte ihm aus der Hand und schlug mit einem übernatürlich lauten Klirren auf die Steinfliesen. Eine Hand schweißnass um die Türklinke gekrampft, suchte er mit den Augen den halbdunklen Gang nach dem Besitzer der Stimme ab.
   Detlev Arsen lehnte einige Meter entfernt auf seinen Stock gestützt so in einer Nische, dass er mit der Wand zu verschmelzen schien, schüttelte wie ein Bär den Kopf langsam von links nach rechts hin und her und setzte grollend fort: „Erst suchst du zwei Minuten in deiner Hosentasche nach dem Schlüssel, obwohl der da nicht so schwer zu finden sein dürfte und dann bekommst du ihn nicht in das Schloss, weil deine Hände so zittern. Beim kleinsten Geräusch zuckst du zusammen, und wenn dich jemand auch nur schief anschaust, fährst du aus der Haut. Was glaubst du eigentlich, wofür das die Symptome sind? Wann hast du das letzte Mal richtig ausgeschlafen?“
   Hartwig richtete sich aus seiner geduckten Haltung wieder auf, wischte unauffällig die Hände an seiner Hose ab und mühte sich, das Zittern in ihm aus seiner Stimme herauszuhalten: „Ich wusste schon immer, dass du mit deiner Guildo-Horn-Frisur als Kinderschreck gut zu gebrauchen ist. Aber ich bin kein Kind mehr!“
   „Warum hast du dich dann erschrocken?“ Detlev stieß sich von der Wand ab und humpelte, seinen Kirschbaumstock als Stütze benutzend, auf Hartwig zu.
   Zehn Jahre zuvor hatte er bei einem Autounfall mit einem Geisterfahrer ein Bein verloren, und obwohl die Orthopädie seit dieser Zeit rasende Fortschritte gemacht hatte, beharrte er stur darauf, seine hölzerne Beinprothese zu behalten. Er war ein fünfzigjähriger Kahlkopf mit stechendem Blick, den auch seine Hornbrille nicht milderte, dem nur noch an beiden Seiten des für seinen kleinen Körper viel zu groß scheinenden Kopfes ein paar Haare sprossen, die noch nie mit einer Schere in Berührung gekommen waren. Er hatte Psychologie studiert, unterrichtete Kybernetik, lebte Esoterik und machte niemandem gegenüber einen Hehl daraus, dass er stockschwul war.
   Vor zwei Wochen hatte Hartwig sich bei einem Bier von Detlev erklären lassen müssen, dass in jedem Menschen noch immer die Instinkte der Vorfahren wach sind und der Urmensch wie ein teuflischer Dämon nur darauf lauert, hervorbrechen zu können. Hartwig hatte sich mit dem Zeigefinger an die Stirn getippt und sich gefragt, ob er der Institutsleitung nicht einen Tipp geben sollte, um zu verhindern, dass Detlev seinen Studenten statt der wissenschaftlich begründeten Chaostheorie irgendwelchen übersinnlichen Mist beibrachte.
   Er fragte sich, wie jemand Logik lehren konnte und zu gleicher Zeit an Übernatürliches glauben. Doch die Studenten mochten Detlev Arsen, obwohl sie ihn wegen seines hinkenden Ganges und dem Stock aus Kirschbaumholz, den er nie aus der Hand legte, hinter seinem Rücken „Kapitän Ahab“ nannten.